Jury 2018

Beim A CAPPELLA Wettbewerb Leipzig entscheiden fünf Jurymitglieder über die Preisträger. Von den Juror*innen um den Vorsitzenden Simon Carrington sollen die Wettbewerbsgruppen in Gesprächen wichtige Hinweise für Ihren weiteren künstlerischen Weg erhalten. Neben dem Gründungsmitglied der King’s Singers werden Lauren Kinhan (NY Voices), Ko Matsushita (Komponist), Martin Hoffmeister (MDR Figaro Radio) sowie Holger Krause (amarcord) vertreten sein.

Simon Carrington, Gründungsmitglied der King´s Singers und emeritierter Yale-Professor, kann auf eine lange und erfolgreiche Musikerkarriere als Sänger, Kontrabassist und Dirigent zurückblicken. Während seiner Zeit in Yale führte er neue Gesangsabschlüsse für Oratorien, Alte Musik und Kammerensembles ein. Zurzeit ist er freiberuflich als Chorleiter tätig und gibt weltweit Workshops und Meisterkurse. 2016/17 hatte er eine Gastprofessur and der University of Birmingham, wo er mit Simon Halsey zusammenarbeitete.

 

Lauren Kinhan ist seit 25 Jahren Mitglied der New York Voices und Mitgründerin der Supergroups Moss und JaLaLa. Daneben ist sie erfolgreiche Singer-Songwriterin mit drei eigenen Alben, geht weltweit auf Tour und arbeitete unter anderem mit Ornette Coleman und Bobby McFerrin zusammen. Ihr neuestes Album „A Sleepin’ Bee“ erschien 2017. Sie widmet sich zahlreichen Education-Projekten und bietet mit den New York Voices jährlich Vokal-Camps an.

 

Ko Matsushita, Komponist und Dirigent aus Tokio, ist zurzeit künstlerischer Leiter von 12 Chören. Seine Kompositionen werden weltweit aufgeführt, sie umfassen Messen, Motteten, Choretüden und an traditionelle japanische Musik anknüpfende Werke. Daneben ist er international als Leiter von Workshops tätig. 2005 bekam er für seine Errungenschaften als erster Asiate den Robert-Edler-Preis für Chormusik. Er ist Leiter der International Choral Organization of Tokyo, des Karuizawa International Choral Festival und der Tokyo International Choir Competition.

Martin Hoffmeister ist Musikchef im Tagesprogramm von MDR FIGARO sowie Jury-Mitglied bei den INTERNATIONAL CLASSICAL MUSIC AWARDS (ICMA). Er studierte Germanistik, Philosophie, Rhetorik und Musikwissenschaft in Tübingen und Freiburg und arbeitet seit 1987 als Magazin- bzw. Musikredakteur und Nachrichtenchef bei Radio und Fernsehen. Als freier Publizist verfasst er zudem Buch-, Zeitungs- und Fachmagazin-Beiträge für diverse europäische Publikationen.

Holger Krause ist einer der Mitgründer von amarcord und Bass des weltweit agierenden und erfolgreichen Vokalensembles. Er begann seine Gesangskarriere im Alter von neun Jahren im Leipziger Thomanerchor. Als Sänger von amarcord erhielt er zahlreiche Auszeichnungen, gibt Workshops und Master Classes, gründete das CD-Label „apollon classics“, initiierte 1997 das Leipziger A CAPPELLA Festival und 2007 den A CAPPELLA Wettbewerb. Ferner ist er Herausgeber der A CAPPELLA Blätter. Holger Krause studierte an den Universitäten Leipzig und Roskilde/Dänemark und ist Magister Artium der Fächer Germanistik und Kulturwissenschaften.