Beim A CAPPELLA Wettbewerb Leipzig entscheiden vier Juroren über die Preisträger. Von den Juroren um den Vorsitzenden David Hurley sollen die Wettbewerbsteilnehmer in Gesprächen wichtige Hinweise für Ihren weiteren künstlerischen Weg erhalten. Neben dem ehemaligen King’s Singer werden Martin Hoffmeister (MDR Figaro Radio), Wolfram Lattke (amarcord) sowie Naomi Crellin (The Idea of North) in der Jury vertreten sein.

David Hurley trat 1990 als hoher Countertenor den King's Singers bei. In den folgenden 26 Jahren sang er über 3000 Konzerte, nahm über 60 CDs und DVDs auf, erschien im Fernsehen und Radio rund um die Welt und lehrte in vielen Workshops. Seine musikalische Ausbildung begann im Alter von 8 Jahren im Chor der Winchester Cathedral. Nach drei Jahren als Chorstudent am New College in Oxford arbeitete er als freiberuflicher Sänger, spezielisiert auf hohes Falsett, mit Gruppen wie dem Gabrieli Consort. Seit seinem Ruhestand beim den King's Singers im August 2016, konzentriert sich David auf das Unterrichten und wurde zum leitenden Mitglied des Winchester Colleges ernannt. David ist sehr erfeut die Jury des Internationalen a cappella Wettberwerbs Leipzig zu leiten.

Naomi Crellin ist seit 2002 Mitglied des Ensemble The Idea of North. Dort konnte sie schnell aufgrund ihrer Komponier- und Arrangierfähigkeiten maßgebliche Beiträge zum Repertoire der Gruppe leisten. Seit 2006 ist sie außerdem musikalische Leiterin. Naomi machte ihren Abschluss in Jazzgesang an der Universität des Elder Konservatorium in Adelaide und war Mitglied vieler Chöre, Orchester und Ensembles im Laufe ihrer Karriere. Sie wurde im Jahr 1996 mit dem „Young Australian Composer of the Year Award” ausgezeichnet und bekam 2001 den „Undergraduate Jazz Vocal Award”. Naomi studierte außerdem Gesang, Dirigieren, Klavier und Jazzballet und unterrichtete Klavier-, Gesangs- und Chorstudenten über mehrere Jahre.
                                                                                                           www.naomicrellin.com

Martin Hoffmeister ist Musikchef im Tagesprogramm von MDR FIGARO sowie Jury-Mitglied bei den INTERNATIONAL CLASSICAL MUSIC AWARDS (ICMA) in Cannes. Er studierte Germanistik, Philosophie, Rhetorik und Musikwissenschaft in Tübingen und Freiburg und arbeitet seit 1987 als Magazin- bzw. Musikredakteur und Nachrichtenchef bei Radio und Fernsehen. Als freier Publizist verfasst er zudem Buch-, Zeitungs- und Fachmagazin-Beiträge für diverse europäische Publikationen.

 

www.mdr-figaro.de

Wolfram Lattke ist als Mitglied von amarcord sowie als Solist ein international gefragter Tenor. Nach der Gesangsausbildung im Dresdner Kreuzchor und im Leipziger Thomanerchor absolvierte er ein Gesangsstudium an Leipzigs Musikhochschule. Mit amarcord gewann er neben internationalen Wettbewerben auch diverse Schallplattenpreise, konzertierte in mittlerweile über 50 Ländern auf allen Kontinenten und engagiert sich vielfältig in der Bildung künstlerischen Nachwuchses. Solistisch musizierte er unter anderem mit dem Münchner Rundfunkorchester, dem Leipziger Gewandhausorchester, den New Yorker Philharmonikern, mit Riccardo Chailly, Kurt Masur, John Mauceri u.v.w.

www.amarcord.de